Ergebnisse

Jamie hat die Kastration, letzten Freitag, gut überstanden und nun hoffen wir das seine Corona nicht mutiert. Die arme Motte stand auf der hinfahrt schon arg unter Stress. Und Hunger hatte er auch. Der kleine Staubsauger durfte ja vorher 12 Stunden nix essen…

Izzie hat das Nieren schallen tapfer über sich ergehen lassen. Leider haben wir hier nicht so gute Nachrichten. Seine Nieren sind zu klein und das Nierenbecken zu groß. Sprich er hat eine chronische Niereninsuffizienz.
Wir werden nun häufiger seine Blutwerte kontrollieren lassen und zu seinem Leidwesen darf er nur noch hochwertiges Futter essen. Bisher hat er immer Schmusy bekommen, da er nur Futter mit Soße isst. Jeder Umstellversuch ist bisher fehl geschlagen, aber nun muss er da durch. Ich habe ein Pulver aus getrocknetem Huhn erstellt und das streue ich ihm nun immer übers Futter. Wasser mische ich ihm auch noch ein wenig unter, denn er soll definitiv mehr trinken. Bisher hat es gut funktioniert. teilweise isst er die Portionen ganz auf. Ich denke das er sich irgendwann an das neue Futter gewöhnen wird.
Sollten sich die Blutwerte verschlechtern werden wir schauen ob wir ihm spezielles Futter verabreichen und ihn medikamentös behandeln. Zur Zeit besteht kein Handlungsbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.